Walhalla



​​Walhalla Aussenansicht

 

Die Walhalla in Donaustauf bei Regensburg ist eines der bedeutendsten Nationaldenkmäler auf dem Gebiet der Bundesrepublik Deutschland und ein herausragendes Zeugnis klassizistischer Architektur des 19. Jahhunderts in Bayern. Unter König Ludwig I. wurde sie vom damaligen Hofbaumeister Leo von Klenze entworfen und in den Jahren 1830 - 1842 errichtet, um bedeutende Persönlichkeiten mit Marmorbüsten und Gedenktafeln zu ehren.

 

Walhalla Innenansicht

 

Die Architektur der Ruhmeshalle ist nach dem Vorbild des Parthenon in Athen konzipiert. Der Name des Bauwerks wurde der germanischen Mythologie entlehnt und weist auf die Intention seines Erbauers hin, nach dem Zerfall des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation mit der Walhalla eine Identität stiftende Einrichtung zu schaffen, deren verbindendes Element die gemeinsame Sprache bildet.

 

Ludwig I 141112 06

 

Aktuelles

Vom 03.05.2015 bis 27.09.2015 findet im Tempelmuseum Etsdorf (http://www.tempel-museum.de) die Sonderausstellung „Walhalla 2015“ mit Fotografien von Marcus Ebener statt.

 

Öffnungszeiten

April bis September
09.00 – 17.45 Uhr

Oktober
09.00 – 16.45 Uhr

November bis März
10.00 bis 11.45 Uhr und 13.00 bis 15.45 Uhr

Geschlossen jeweils am 24., 25. und 31. Dezember sowie am Faschingsdienstag.

 

Eintrittspreise 2015

Erwachsene: 4,- €
Ermäßigte Gebühr: 3,- €
Schulklassen, die geschlossen geführt werden, sowie Kinder und Jugendliche in der Begleitung Erwachsener, haben freien Eintritt.  

 

Informationsmaterial / Literatur

Als Hintergrundinformation zu Baugeschichte, Architektur und Ausstattung bis zu kurzen Porträts der einzelnen Persönlichkeiten, deren Büste in die Ruhmeshalle Eingang gefunden hat, bieten wir unseren „Walhalla-Führer“ an.

Für bautechnisch Interessierte steht die Publikation
„Walhalla: 2004-2014. Werkbericht zur Restaurierung der Ruhmeshalle“
zur Verfügung.

Wissenswertes über die Baugeschichte der Walhalla kann über folgenden Link abgerufen werden:  

http://www.stbar.bayern.de/hochbau/projekte/walhalla.php

 

Für nähere Information zum aktuellen Bestand an Büsten und zum Aufnahmeverfahren steht folgender Link zu Verfügung:

http://www.km.bayern.de/kunst-und-kultur/museen/andere-museen/walhalla.html

 

Führungen

Die Walhallaverwaltung bietet selbst keine Führungen an. Besteht dennoch Interesse, wenden Sie sich bitte an eine der beiden Touristeninformationen:

TOURIST INFORMATION
Altes Rathaus
Rathausplatz 4
93047 Regensburg
Tel.: +49 941 507-4410, -4411, -4412
Fax: + 49 941 507-4418
tourismus@regensburg.de
www.regensburg.de
oder Heimat- und Fremdenverkehrsverein
Donaustauf e.V
.
TOURISTINFO - Donaustauf
93093 Donaustauf
Tel.: 09403 / 955 29 29
Fax: 09403 / 95 44 63
info@touristinfo-donaustauf.de
www.donaustauf.de

 

Weitere Informationen

Für gehbehinderte Besucher, die im Besitz eines EURO-Schlüssel sind, ist die Zufahrt zur Tempelanlage mit dem Pkw möglich. Die Eingangsebene des Tempels ist barrierefrei über eine Zugangsrampe zu erreichen.
 

Die Anfahrt zur Walhalla ist über die Autobahn A3 (Abfahrt Barbing) oder die B8/Donaustauf möglich. Für Pkw und Busse steht ein gebührenpflichtiger Parkplatz zur Verfügung.
 

Von Regensburg aus ist die Walhalla mit den Linienbussen 5 und 5B des RVV erreichbar.
 

Darüber hinaus bieten die Linienverkehre der Schifffahrtsgesellschaften „Wurm + Köck“ (http://www.donauschiffahrt.de) sowie „Klinger“ (http://www.schifffahrtklinger.de) die Möglichkeit, die Walhalla im Rahmen einer Schifffahrt auf der Donau zu besuchen.  

 

Kontakt

Walhallaverwaltung
Walhallastraße 48
93093 Donaustauf
Telefon 09403/96 16 80
Telefax 09403/96 16 82
walhalla@stbar.bayern.de
http://www.walhalla-regensburg.de

 

Ein Internetauftritt mit einem weitergehenden Informationsangebot zur Walhalla befindet sich derzeit im Aufbau.