B299 OU Mühlhausen
B299 OU Mühlhausen © Luftbild Hajo Dietz Nürnberg

B299 OU Mühlhausen Bauabschluss

Ortsumfahrung Mühlhausen fertiggestellt

Bauabschlussfeier am 28.02.2020 mit Bundesminister Andreas Scheuer und Frau Ministerialdirektorin Brigitta Brunner

Nach knapp drei Jahren Bauzeit sind die Hauptbauarbeiten auf der neuen Ortsumfahrung Mühlhausen im Zuge der Bundesstraße 299 Neumarkt i.d.OPf. – Berching beendet worden. Der Verkehr fließt – früher als ursprünglich geplant - schon über einem Jahr auf der neuen Umgehung. Mit der Fertigstellung des noch fehlenden Bausteins, der 32 Meter langen Sulzbrücke, westlich des Anschlusses Pollanten wurde noch Mitte Dezember 2019 die Maßnahme abgeschlossen.

Der Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, Herr Andreas Scheuer, sowie die Ministerialdirektorin Frau Brigitta Brunner im Bayerischen Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr würdigten dies im Rahmen einer Bauabschlussfeier vor Ort.

Den kirchlichen Segen für die neue Straße erteilten Pfarrer Andreas Endriß und Frau Pfarrerin Margit Walterham.

Die Eingriffe der Maßnahme in den Naturhaushalt wurden durch ein ökologisches Spektrum an Gestaltungs- und Bepflanzungsmaßnahmen ausgeglichen.

Daten und Fakten

Bauleistungen

  • 5,4 Kilometer Bundesstraße 299 mit 3 Fahrstreifen (Fahrbahnbreite 12 Meter)
  • 4,8 Kilometer Anschlüsse, Gemeindeverbindungsstraßen, Kreisstraße NM 19
  • 4,1 Kilometer Öffentliche Feld- und Wege/Radwege
  • 15 Brücken/Ingenieurbauwerke
  • Erdbewegungen 700.000 Kubikmeter
  • Asphaltfahrbahnen 110.000 Quadratmeter

Flächenbilanz

  • 20 Hektar, davon rd. 11 Hektar Ausgleichsflächen

Bauzeit

  • Hauptstrecke einschließlich Brücken 1,5 Jahre
  • Gesamtmaßnahme knapp 3 Jahre

Kosten

  • Gesamtkosten rd. 35 Millionen Euro
  • davon Landkreis Neumarkt für Querspange 4,6 Millionen Euro

Naturschutz und Landschaftspflege

Allgemeines

  • rd. 11 ha Ausgleichsflächen für Eingriffe in den Naturhaushalt
  • Ökologische Baubegleitung

Ausgleichsmaßnahmen

  • Gewässerrenaturierung und Auwaldentwicklung an der Sulz
  • Insgesamt 10 ha Begrünung mit Laubwald entlang der Trasse
  • Erweiterung von Sandmagerrasenflächen
  • Anlage von 15 Feldlerchenfenstern
  • Entwicklung einer artenreichen Extensivwiese
  • 6 Durchlässe für Amphibien und Kleintiere östlich des Feuchtgebietes „Rehau“

Bildergalerie - B299 OU Mühlhausen Bauabschluss