Universitätsklinikum Regensburg, Neubau eines Bettenhauses B5

Regensburg

Bauherr: Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst
genehmigte Kosten: 54,6 Mio. €
geplante Fertigstellung: 2022

Projektstand: im Bau

Entwurf: Kreuger Wilkins Architekten, Stuttgart

 

Für die ersten Bauabschnitte des 1992 gegründeten Universitätsklinikums Regensburg rücken Sanierungsmaßnahmen immer mehr in den Fokus des Baugeschehens. Um diese nachhaltig und bei laufendem Klinikbetrieb durchführen zu können, ist das Freimachen der Gebäude und der Umzug in Ausweichflächen zwingend erforderlich. Diese Funktion übernimmt der Neubau des Bettenhauses B5, der im Südosten des Klinikareals errichtet wird.

Auf rund 2.300 m² Nutzfläche werden drei Pflegestationen mit insgesamt 85 Betten und unterschiedlichen Versorgungsschwerpunkten errichtet: Allgemeinpflege, Intermediate-Care und Knochenmarktransplantation.